Welpenstunde

Da dieses Jahr die Feiertage 25.12.2017 und 01.01.2018 auf Montage fallen, finden an diesen Tagen die Welpenstunden NICHT statt. Bei bedarf bieten wir in Absprache mit den Welpenbesitzern ein Training an einem anderen Wochentag an.

Mehr Informtionen bei Nadja Lang-Felix 076 347 10 13

Wir gratulieren Ihnen herzlich zum neuen vierbeinigen Familienmitglied. Sicher hat der kleine Racker mit seiner fröhlichen Verspieltheit, seinem nicht zu bändigendem Entdeckergeist und seiner liebevollen Anhänglichkeit Ihr Herz im Sturm erobert.


Mit dem Kauf des kleinen Vierbeiners sind Sie sich bewusst, dass „für einen Welpen zu Sorgen“ auch eine grosse Verantwortung bedeutet. Schon im Welpenalter müssen die 4-Beiner intensiven Kontakt zu Menschen und Artgenossen haben. Zwischen der 3. und 16./18. Woche sollten die Welpen bereits vom Züchter und nach der Übernahme weiter von Ihnen auf die Umwelt geprägt und sozialisiert werden. Bleibt der Kontakt in dieser hochsensiblen Zeit aus, haben es die Tiere später schwerer, sich sicher und richtig in der Menschengemeinschaft, der Umwelt und deren Einflüsse einzufügen. Hierbei ist es besonders interessant zu beobachten, wie der/die Kleine seine eigene Persönlichkeit und seinen/ihren individuellen Charakter entwickelt.

 

Warum der Besuch einer Welpenschule und Junghundetraining?

In der Welpenschule wird sowohl dem kleinen Racker, als auch seinem Besitzer beigebracht, wie ein geordnetes Miteinander funktionieren muss und kann. Ebenfalls trägt die Welpenschule dazu bei, dass sich der Welpe zu einem sicheren und gut sozialisierten Hund entwickeln kann. Die Welpen lernen Sicherheit im Umgang mit anderen Hunden und Vertrauen gegenüber Menschen.
Natürlich kann in der Welpenschule nicht nur der Vierbeiner etwas lernen, nein, auch das «andere Ende der Leine» wird mit Wissenswertem rund um das Thema Hundehaltung informiert. Tipps und Tricks sollen helfen, richtig mit dem neuen Bewohner umzugehen – damit Probleme erst gar nicht entstehen. Die Welpenstunde ist jedoch kein reiner Erziehungskurs, sondern ein Ort der Information, des Erfahrungsaustausches und der Kontakte.

Doch schon in der Welpenstunde lernt der Welpe die ersten Kommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Si loh“ etc. Zudem wird er spielerisch an gewisse Materialien, Geräuschekulissen, Artgenossen, Jogger, Tiere, Fahrradfahrer, etc. gewöhnt.
Der Welpe muss ebenfalls lernen wie er an lockerer Leine zu gehen hat, wie er sich im Strassenverkehr benehmen muss, ohne den Besitzer oder andere Passanten zu gefährden. Ein anderes wichtiges Kapitel ist auch, den Kleinen alleine lassen zu können, ohne dass er die gesamte Nachbarschaft zusammenbellt oder die Wohnung verwüstet. Neben all diesen, für den Welpen wichtigen Dinge, darf selbstverständlich das Spielen mit den Artgenossen nicht fehlen. Auch dafür finden wir in der Welpenschule Zeit.

Welpenschule Luzern

Welpenschule Luzern

Welpenschule Luzern

Welpenschule Luzern

Welpenschule Luzern

Kursinhalte

Der Welpe an der lockeren Leine
Aufbau des Abruftrainings
Geräuschtraining ( 1. August )
Spielen mit Artgenossen
Spielendes lernen
Koordinationstraining und Gleichgewichtsübungen
Verschiedene Bodenuntergründe kennen lernen und vertiefen
Verschiedene Umweltreize kennen lernen und vertiefen
Stubenreinheit
Beisshemmung einüben
Saisonbedingte Sachen (Zecken, Giftpflanzen, Hitze, Schnee)

und vieles mehr …

 

Unsere Kundschaft

Hunde jeder Rasse und natürlich auch Mischlinge im Alter von der 8. bis ca. zur 16. Lebenswoche sind willkommen.

 

Gesundheit

Um an den Welpengruppen teilnehmen zu dürfen, muss ein Welpe gesund sein (kein Husten, Durchfall oder Erbrechen), entwurmt und mindestens einmal geimpft sein (bitte Impfbüchlein in die erste Stunde mitbringen).
Bitte den Hund 2 Std. vor Kursbeginn nicht füttern (Belohnungsguetzli sind natürlich erlaubt)

 

Zeit

Welpengruppen finden das ganze Jahr jeweils am Montag statt.
19.00 bis 20.00 Uhr

Damit wir Ihren Welpen in der Gruppe optimal betreuen können, bitten wir Sie um vorherige Anmeldung.

 

Mitbringen

Halsband und wenn möglich Führgeschirr (Gstältli)
Normale Hundeleine (keine Rollleine)
Kleingeschnittene, weiche Belohnungshäppchen (z.b. Wurst- oder Käsestücklein)
Lieblingsspielzeug
Impfbüchlein (erste Welpenstunde)
Gute Laune – dann geht alles besser und Verständnis für den Welpen
Wetterfeste Kleidung

 

Versicherung

Unfall- und Haftpflichtversicherung sind Sache der Teilnehmer. Für Schäden wird nicht gehaftet.

 

Kursanmeldung bei

Nadja Lang-Felix
Hübeli 10
6265 Roggliswil

Natel: 076 347 10 13
Privat: 041 980 52 67
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wichtig für die stressfreie Welpenprägung

Das Einhalten von genügend Abstand zu anderen Mensch-Hund-Teams ist für ein stressfreies Training besonders wichtig. Dies natürlich, vor, während sowie auch nach dem Training.

Zudem weisen wir Sie darauf hin, dass so eine Stunde in der Hundeschule, inklusive An- und Rückreise für Ihren Welpen ein sehr grosses Erlebnis ist. Wir empfehlen Ihnen den Welpen vor dem Welpenkurs entsprechend zu schonen und ihm nach dem Kurs die nötige Ruhe zu gewähren. Er wird es Ihnen danken – und zudem bleibt so das Erlernte besser abgespeichert.